Städtereise Sankt Petersburg: kulturelle Höhepunkte im Überfluss

Sankt Petersburg, früher auch Petrograd und Leningrad, beansprucht gleich zwei inoffizielle Bezeichnungen für sich. Da wären „Venedig des Ostens“ sowie „die Zarenstadt“. Genauso vielfältig wie die Namensgebung ist auch die Geschichte der zweitgrößten Metropole Russlands. Die vielen Kunstschätze und Sehenswürdigkeiten lassen sich mit einem erfahrenen Reisepartner wie hlx am besten entdecken.

Daten werden geladen...

Ein Fehler ist aufgetreten, bitte aktualisieren Sie die Seite und versuchen Sie es erneut.

Städtereise Sankt Petersburg: Kultur auf hohem Niveau

Sankt Petersburg zählt neben Rom, Paris, Venedig und London zu den beliebtesten Zielen bei europäischen Städtereisenden. Die Liste an lohnenden Kulturhighlights ist genauso lang wie der Reigen an berühmten Persönlichkeiten, die in St. Petersburg lebten. Die Metropole bildet neben Moskau das kulturelle Zentrum Russlands. Ob Dostojewski, Tschaikowski, Tolstoi oder Puschkin: Viele Museen, Theater, Galerien sowie Musikspielhäuser befassen sich mit den Lebenswerken der brillanten Komponisten, Schriftsteller und Denker. Den absoluten Glanzpunkt stellt jedoch die Eremitage dar. Am Ufer der Newa gelegen, wird im weltbekannten Museum Kunst zum wahren Erlebnis. In 350 prunkvollen Sälen mit hohen, meist stuckverzierten Decken, erwarten Sie etwa 65.000 Exponate. Erleben Sie mit eigenen Augen, welche Begabung wirklich in van Gogh, Rembrandt, da Vinci, Rubens oder Cézanne steckte.

Städtereise Sankt Petersburg: Kirche, Zaren und das Bernsteinzimmer

Viele Gotteshäuser prägen das Zentrum von Sankt Petersburg. Ein Besuchermagnet ist die im altrussischen Stil errichtete Auferstehungskirche. Mit ihren bunten Kuppeln hebt sie sich deutlich von der Umgebung ab. Die imposante Isaakskathedrale ist hingegen die größte Kirche der Stadt. Sie fällt besonders durch die vergoldete und über einhundert Meter hohe Hauptkuppel auf. Die Abmessungen sind gewaltig, im Gebäudeinneren finden mehr als 10.000 Menschen Platz.

Selbstverständlich darf bei einer Städtereise nach Sankt Petersburg ein Besuch des sagenumwobenen Bernsteinzimmers nicht fehlen. Dieses befindet sich im Katharinenpalast, etwa 25 Kilometer vom Zentrum entfernt. Die einstige Zarenresidenz wurde im Zweiten Weltkrieg stark zerstört und danach wieder aufgebaut. Sie enthält als besondere Attraktion die originalgetreue Rekonstruktion des Bernsteinzimmers.

Städtereise Sankt Petersburg: Entdeckungstouren mit dem Boot

Während einer Städtereise nach Sankt Petersburg betreten Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit mindestens eine der insgesamt 342 Brücken. Diese überqueren den Fluss Newa sowie die vielen Kanäle, außerdem verbinden sie kleine Inseln miteinander. Wasserstraßen durchziehen das gesamte Stadtgebiet, auf denen natürlich auch Ausflugsboote verkehren. Die Sightseeingtour mit dem Schiff sollte unbedingt auf der To-do-Liste stehen – sofern Väterchen Frost mitspielt. Im Winter und bei sibirischer Kälte sind mitunter die Wasserwege zugefroren und unpassierbar. Vom Boot aus erhaschen Sie jedoch unvergessliche Ausblicke auf bedeutende Sehenswürdigkeiten wie auch auf das Stadtleben.

Reisen mit hlx nach Sankt Petersburg

Begeben Sie sich mit hlx auf Erlebnisreise. Die Stadt an der Newa steuern zahlreiche Airlines direkt von deutschen Flughäfen an, Sie sitzen in der Regel rund drei Stunden im Flugzeug. Zudem haben wir für Ihre Städtereise nach Sankt Petersburg viele Hotels im Programm. Diese liegen optimal, sodass es bis zur nächstgelegenen Sehenswürdigkeit nicht weit ist. Wer clever ist, der fährt mit der Metro – die Tickets sind wie die Angebote von hlx äußerst preisgünstig, Sie sehen also, besser kann ein Städtetrip nach Sankt Petersburg nicht ausfallen.

Diese Website verwendet Cookies. Alle wichtigen Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.